Drohende Freileitung und Sturmtief

D

Höhepunkte und Aufreger 2018: Gefällte Bäume und viele positive Ereignisse und Jubiläen in der Gemeinde Huy

Feste, Jubiläen und andere bemerkenswerte Ereignisse haben 2018 das Leben in den Huy-Ortschaften geprägt. Einige Aufreger haben die Bürger zusammenrücken lassen. Ein Rückblick soll noch einmal an einige der Geschehnisse erinnern.

Gemeinde-Huy l Ein Aufschrei ist 2018 durch die gesamte Region gegangen, als die Bürger erkannten, dass Netzbetreiber Avacon den geplanten Harzring von Wasserleben bis Dingelstedt möglicherweise als Freileitung bauen könnte. Dagegen hat sich breiter Widerstand formiert, es gibt eine Online-Petition, der Gemeinderat hat sich positioniert und der Landtag wurde eingeschaltet. Das Ergebnis ist noch offen, die Avacon hat signalisiert, dass mit einer Entscheidung erst im Frühjahr zu rechnen sei.

Ein weiterer ortsübergreifender Aufreger waren massive Baumfällungen durch den Landesforst im Huywald, der Naturschützer und Tourismusförderer auf den Plan gerufen hat. Auch in diesem Fall wurde die Politik aus Land und Bund eingeschaltet. Ziel müsse ein Umdenken in der Wirtschaftspolitik und ein stärkere Focus auf den Wald als Erholungsort sein, so die Forderung.

Ein weiteres Thema, das viele Bürger beschäftigte, war der neue Busfahrplan, der sich als wenig praktikabel erwiesen hat. Leidtragende sind vor allem die Schüler, die länger unterwegs sind und Bürger, die zu den Ämtern oder zum Arzt in die Kreisstadt müssen. Der Fahrplan ist mittlerweile nachgebessert worden und die Menschen haben sich mit den Veränderungen arrangiert.

Mit Bedauern haben die Bürger in Pabstorf, Badersleben und Schlanstedt zur Kenntnis genommen, dass die Filialen der Sparkassen in ihren Ortschaften schließen. Zwar wird künftig ein mobiler Service eingesetzt, allerdings fällt dafür Aderstedt künftig komplett aus der Tour und wird überhaupt nicht mehr angefahren. Gleich vier Feuerwehren haben Jubiläum gefeiert

Die Liste der Feste, Jubiläen und Ereignisse in den Huy-Orten ist so lang, dass nicht alle Erwähnung finden können. Gleich vier freiwillige Feuerwehren feierten 2018 ein Jubiläum, so in Dedeleben (125 Jahre), in Badersleben (135 Jahre), in Eilsdorf (125 Jahre) und in Schlanstedt (125 Jahre). In Schlanstedt lud die Kinder- und Jugendfeuerwehr anlässlich ihres 25. Gründungstages zum Orientierungsmarsch rund um Schlanstedt ein.

In Aderstedt hat der 2016 entstandene Spielplatz eine Erweiterung mit einer Seilbahn und einem Fußfühlweg erhalten. Nutznießer dieser neuen Attraktionen sind besonders die Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte „Schaukelpferd“, die im Sommer zu einem bunten Ritterfest eingeladen haben. Erweitert wurde auch der Spielplatz in Pabstorf, der dank der Initiative des Fördervereins der Kita eine lang ersehnte Schaukel gebaut hat.

Für ihren neuen Spielplatz haben die Grundschüler von Badersleben beim Spendenlauf im Schulpark alles gegeben und sind, gemeinsam mit ihren Eltern, insgesamt 2528 Runden gelaufen. Jede dieser Runden wurde von Sponsoren mit einem Geldbetrag honoriert.

Nicht nur einen neuen Spielplatz, sondern eine moderne Kindertagesstätte, wünschen sich Eltern, Kinder und Erzieher des Dedelebener „Kinderlandes“. Durch den Abriss des ehemaligen Rittergutes ist die nötige Baufreiheit geschaffen worden, nun hoffen alle auf den baldigen Startschuss für den Umbau. Über den Abschluss der Bauarbeiten konnten sich die Pferdesportler von Dedeleben freuen, die ihre nagelneue Reithalle in Besitz genommen haben. Grund zur Freude gab es auch in Eilenstedt, als im September die sanierten Glocken ihren Platz im Glockenstuhl des neu errichteten Kirchturms gefunden haben. Mit einem bewegenden Glockenfest wurden die Glocken begrüßt.

Zeitgleich gab es auch in Dingelstedt einen feierlichen Gottesdienst, in dem die evangelischen Kirchengemeinden des Kirchspiels am Huy ihren neuen Pfarrer Mathias Lauer ins Amt einführten. Der Seelsorger hat mit seiner Familie das Pfarrhaus in Dingelstedt bezogen, das durch den Kirchenkreis Halberstadt in großen Teilen saniert wurde. Sturmtief Friederike hat große Schäden hinterlassen

Im Januar fegte Sturmtief Friederike über das Land und hat einige Schäden angerichtet. So beschädigte eine herabstürzende Linde das Dach des Anbaus der Sankt Sixti-Kirche Badersleben massiv und auch das Dach der Martini-Kirche Schlanstedt wurde beschädigt. In Pabstorf musste nach dem Sturm die Turmzier der Sankt Bartholomäi-Kirche abgenommen werden. Der Inhalt der Turmkugel wurde im Gleimhaus Halberstadt gesichtet und soll nun in der Kirche von Pabstorf dauerhaft ausgestellt werden. Das Geheimnis der Turmzier der Vogelsdorfer Sankt-Nicolai-Kirche wurde von Mitgliedern des Kirchenkreises gelüftet. Die Kartusche wurde neu befüllt und in den Turmknopf eingelassen. Mit einem Gottesdienst feierten die Vogelsdorfer diesen Höhepunkt der umfassenden Sanierung des Kirchturms, dem ersten Bauabschnitt des Kirchturmprojektes „Schaffung eines kirchlich kommunalen Begegnungszentrums“.

Viel Freude machte die neunjährige Lotta Labesehr aus Schlanstedt, die sich beim Wettbewerb „Schüler lesen Platt“ zunächst auf Kreisebene und dann sogar beim Landeswettbewerb in Magdeburg durchsetzte und den Sieg mit nach Schlanstedt brachte. Lotta gehört auch zur Kindertanzgruppe „Tanzmäuse“ aus Schlanstedt, die zur Ehrenamtsgala des Landkreises Halberstadt zum ersten Mal auf einer riesigen Bühne im Klubhaus Thale auftreten durften.

Auch eine Reihe sportlicher Erfolge konnte 2018 gewürdigt werden. So freuten sich die Fans von Olympia Schlanstedt und dem SV Eilsdorf über den Aufstieg ihrer Kicker. Die Eilsdorfer feierten diesen Erfolg ausgelassen mit einem Fußballfest anlässlich des 60. Gründungsjubiläums des SV Eilsdorf. Medaillengeschmückt und hochzufrieden sind die Dingelstedter Einradfahrer von der Ostdeutschen Kürmeisterschaft in Pasewalk zurückgekehrt. Seit zehn Jahren gehört diese Sparte zum Sportverein Fortuna Dingelstedt.

Weitere Jubiläen 2018 waren der 60. Geburtstag der Rassegeflügelzüchter von Pabstorf, die zu einer Jubiläumsschau einluden, das 20-jährige Bestehen des Schützenvereins Dedeleben und die 30. Aktion der Sternsinger von Badersleben, die von Haus zu Haus ziehen, um den Segen zu bringen. Das Sankt-Pia-Heim in Dingelstedt beging seinen 20. Geburtstag mit einer ganzen Festwoche und vor 40 Jahren wurde das Freibad Eilenstedt eröffnet, das sich mittlerweile im zweiten Jahr in der Verantwortung des Fördervereins befindet. Damit ist es neben Dedeleben und Aderstedt das dritte Freibad, das durch bürgerschaftliches Engagement erhalten wird.

Zum 15. Mal luden die Luftsportler von Dingelstedt zum Flugplatzfest auf das Flugfeld am Pfingstgras ein und die Kindertagesstätte „Erlebnis(t)räume“ in Pabstorf feierte ihren 110. Geburtstag.

Rekordverdächtig war die Resonanz der Besucher auf die Idee des Heimatmuseums Dedeleben, eine Ausstellung mit Kindheitserinnerungen von Mitbürgern zu starten. Zahlreiche interessante und spannende Zuarbeiten sind dabei zusammengekommen, die nun als Zeitzeugnisse das Museum bereichern.

Halberstädter Volksstimme vom 31.12.2018

Drohende Freileitung und Sturmtief

Kommentiere Meldung

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive