Keine 110KV-Freileitung im Huy!

Freie Sicht auf Huy und Bruch! Gegen die überirdische Trasse.

Zwischen Wasserleben und Dingelstedt plant die Avacon auf 20 km eine 110KV Stromtrasse. Später werden die Leitungen weiter nach Schwanebeck geführt. Mittlerweile hat sich die Avacon auf eine Freileitung festgelegt. Dies gilt es zu verhindern!

Wir benötigen Eure Unterstüzung!

Letzte Meldungen

Alle wollen das Erdkabel

A

Warum Landtagsabgeordnete „Freie Sicht auf Huy und Bruch“ unterstützen / Termin mit Avacon Anfang September Mit der Gründung einer Bürgerinitiative haben Huy-Bewohner auf die Entscheidung der Avacon reagiert, die geplante Stromtrasse „Harzring“ als Freileitung bauen zu wollen. Nun holen die Freileitungsgegner Politiker mit ins Boot. Dingelstedt | Die Zahl der Unterstützer der Bürgerinitiative...

Erdkabel schlägt Freileitung

E

Studie der Uni Duisburg belegt Wirtschaftlichkeit des Erdkabels beim Netzausbau In seiner Studie zieht Prof. Brakelmann von der Universität Duisburg-Essen einen Kostenvergleich zwischen Freileitungen und Erdkabeln. Zudem untersuchte Brakelmann im Auftrag des BWE (Bundesverband WindEnergie e.V.) die Möglichkeiten, um bestehenden Netze zu optimieren. Brakelmann ist Ingenieur und Experte auf dem...

Sicherheitsbedenken gegen Freileitung

S

Ortswehrleiter formuliert seine Sorgen, nennt Beispiele und zeigt die Vorteile eines Erdkabels auf Nach der Informationsveranstaltung zur geplanten Freileitung gibt es viele Diskussionen. Bürger sind enttäuscht, dass ihr Wille und ihre Ängste bei der Entscheidung der Avacon nicht berücksichtigt wurden. Ernste Sicherheitsbedenken gegen eine Freileitung äußert Dingelstedts Ortswehrleiter...

Bürger fühlen sich übergangen

B

Frust und Enttäuschung auf der Informationsveranstaltung der Avacon zur geplanten Freileitung Die Fronten sind klar. Die Avacon will den Harzring als Freileitung bauen, die Bürger sind ganz klar dagegen. Auf einer Informationsveranstaltung in Dingelstedt hat sich die Avacon den Fragen der Bürger gestellt. Avacon Info-Veranstaltung im Dofgemeinschaftshaus Dingelstedt ist gut besucht. Dingelstedt |...

Bürger lehnen sich gegen Freileitung auf

B

Die Botschaft ist eindeutig: Viele Bürger sind gegen eine Freileitung und fordern eine Erdverkabelung der geplanten 110-KV-Leitung. Um diese Forderung geschlossen zu kommunizieren, gibt es nun eine Bürgerinitiative. „Freie Sicht auf Huy und Bruch“ heißt die Bürger-initiative, die am Wochenende an den Start gegangen ist. Hintergrund ist die Entscheidung der Avacon, den sogenannten Harzring als...

Infos zum Harzring in Dingelstedt

I

Wegen des zu erwartenden großen Interesses der Bürger wird die Informationsveranstaltung zum geplanten Bau der 110-KV-Leitung am Dienstag, dem 28. Mai, um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Dingelstedt stattfinden. Netzbetreiber Avacon hat angekündigt, zum geplanten Bau der Trasse zu informieren und Stellung zu beziehen.

Bürger stimmen gegen Freileitung

B

Foto: Blum Mit der Gründung der Bürgerinitiative „Freie Sicht auf Huy und Bruch“ haben sich weit mehr als 100 Bürgerinnen und Bürger einmütig gegen eine Freileitung ausgesprochen und fordern stattdessen ein Erdkabel. Sprecher der Initiative sind Maik Berger, Heiko Bode und Dirk Spangenberg. Als Ort dieses Treffens wurde der Flugplatz Dingelstedt gewählt, dessen Existenz die Freileitung gefährden...

Erderwärmung ist kein Thema

E

Der Harzring von Wasserleben nach Dingelstedt soll als Freileitung gebaut werden. Anderbeck l „Es gibt viele Argumente, die gegen eine Freileitung sprechen“, sind sich Thomas Höfke und Falk Emmelmann vom Vorstand der Agrargenossenschaft Dingelstedt und der Anderbecker Landwirt Werner Bach einig. Zeitgleich mit Bekanntgabe der Entscheidung, dass der Netzbetreiber Avacon die neue 110-KV-Leitung als...

Luftsportler sind schwer enttäuscht

L

Drohende Harzring-Freileitung in der Nähe des Dingelstedter Landeplatzes bedeutet Gefährdung der Flugsicherheit Die Nachricht, dass die 110-KV Leitung nach Dingelstedt nun als Freileitung kommen soll, empfinden die Dingel-stedter Luftsportler wie einen Schlag ins Gesicht. Eine Freileitung in Flugplatznähe gefährdet die Sicherheit des Flugverkehrs. Daher wollen sich die Flieger wehren. Von Ramona...

Harzring soll als Freileitung entstehen

H

Entscheidung der Avacon ist gefallen / Erste Stimmen der Enttäuschung / Öffentliche Versammlung am 28. Mai Mit der Entscheidung, ob der Harzring als Freileitung oder Erdkabel kommt, hat sich die Avacon viel Zeit gelassen. Am Ende wurde entschieden, trotz aller Argumente dagegen, die Trasse von Wasserleben bis Dingel-stedt als Freileitung zu planen. Dagegen regt sich nun bereits Widerstand...

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive