Harzring wird vor dem Huy als Erdleitung ausgeführt!

H

Die Bürgerinitiative „Freie Sicht auf Huy und Bruch“ kann einen Teilerfolg verbuchen. Die Avacon unterbreitet einen Kompromissvorschlag und macht den Bürgern der Gemeinde Huy in entscheidenden Bereichen Zugeständnisse.

Am gestrigen Mittwoch (24.06.2020) hatte die Avacon zu einem weiteren Gespräch „in kleiner Runde“ zum Thema „Harzring“ nach Osterwieck geladen. Dort präsentierte man den Vertretern der Gemeinde Huy und der Stadt Osterwieck und der Bürgerinitiative einen Kompromissvorschlag der eine Teilverkabelung des ersten Bauabschnitts vorsieht. Dieser Vorschlag sieht vor dass gut die Hälfte der Strecke (ca. 10 km) als Erdleitung ausgeführt werden soll. So bleibt die freie Sicht auf den Huy zwischen Badersleben und Dingelstedt erhalten. Der Flugplatz in Dingelstedt wird nicht tangiert und der gerade aufkommende Tourismus in unserer Region wird durch die Freileitung nicht beeinträchtigt.

Die Vertreter der Bürgerinitiative Freie Sicht auf Huy und Bruch haben nach reichlicher Überlegung diesem Kompromissvorschlag der Avacon zugestimmt.

Das ist ein Teilerfolg – jedoch ein Kompromiss der uns auch schmerzt!

Die Bürgerinitiative hätte gerne die gesamte Strecke als Erdkabel vorgesehen, doch stellen wir uns auch der Verantwortung dass die dringend benötigte Leitung so schnell wie möglich in den Bau geht um die Versorgungssicherheit in der Gemeinde Huy zu gewährleisten. Eine Blockade unsererseits hätte eine jahrelange Verzögerung zur Folge haben können.

Bei aller Freude über diesen Erfolg gibt noch einen weiteren Wermutstropfen: Der geschlossene Kompromiss bezieht sich ausschließlich auf den ersten Bauabschnitt. Der zweite Bauabschnitt (von Dingelstedt nach Schwanebeck) soll nach den Plänen der Avacon weiterhin als Freileitung ausgeführt werden. Es ist abzusehen dass wir in zwei bis drei Jahren wieder vor dem gleichen Konflikt stehen.

Jedoch haben wir etwas geschafft dass anfänglich niemand für möglich gehalten hat:

Die 110 KV-Leitung kommt vor dem Huy unter die Erde!

Wir bitten Euch dass Ihr den geschlossenen Kompromiss mittragt und uns beim zweiten Bauabschnitt ebenfalls unterstützt.

Freie Sicht auf Huy und Bruch!

Weitere Artikel und Meldungen zum Thema werden folgen.

Vielen Dank und Grüße aus Dingelstedt
Thomas Steckhan


Der Sprecher der Bürgerinitiative zum Kompromiss mit der Avacon

Sprecher der BI Maik Berger

1 Kommentar

von admin

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive